Perianale Fisteln können Menschen mit Morbus Crohn stark belasten. Um betroffenen Patienten eine optimale Behandlung anzubieten, ist die gemeinsame Diagnose und Therapie durch verschiedene ärztliche Fachrichtungen, durch Gastroenterologen und koloproktologische Chirurgen, erforderlich. Eine solche interdisziplinär genannte Abstimmung zwischen gemischten Behandlungsteams und dem betroffenen Patienten ist wichtig, um die Therapieziele festzulegen und die Behandlung daran auszurichten. Ziel ist es, die Symptome schnell zu lindern und die Fisteln langfristig zu heilen. Diese Webseite möchte über das Krankheitsbild „Perianale Fisteln bei Morbus Crohn“ aufklären, die Zusammenarbeit von Ärzten aus unterschiedlichen Fachbereichen und den betroffenen Patienten stärken, sowie über Behandlungsmöglichkeiten informieren.

„Ich würde mir wünschen, wenn über die Symptome, den Krankheitsverlauf und die Einschränkungen für Betroffene aufgeklärt wird, um mehr Verständnis in der Bevölkerung zu erhalten.“ (PatientIn1

1. Einzelaussage eines/r PatientIn im Rahmen einer Umfrage (IFAK) bei Morbus-Crohn PatientInnen mit perianalen Fisteln und Fokus auf Lebensqualität und Informationsbedarf (n=24) von Mai-Juli 2018